Day #5 – Nazi-Symbole und ein Raumschiff

Nazi-Symbole, ein Raumschiff das über einem afrikanischen Dorf schwebt und einen religiösen Kult auslöst – Regisseur Miguel Llansó ist mit dem spannenden Science-Fiction-Streifen „Crumbs“ nach Oldenburg gekommen. Was wird ihn die Kaugummimaschine fragen?

„Five Days in Oldenburg“ ist eine Produktion des Oldenburg Filmfest in Zusammenarbeit mit Schwarzseher Film.

Nach der Zivilisation

– Filmkritik zu „Crumbs“ – In „Crumbs“ (Spanien/Äthiopien, 2015) zeichnet Regisseur Miguel Llansó eine wirklich beängstigende Dystopie. Nach einem vernichtenden Krieg ist alles kaputt, nur wenige Menschen haben überlebt. Aber sie leben in Armut und Angst vor einem riesigen Raumschiff, das seit … Weiterlesen

„Frei und ohne Fesseln!“

– Teil 2 des Interviews mit Festivalleiter Torsten Neumann –

Nein, sagt Torsten Neumann, beim großen Programm-Puzzle spielten Kriterien wie die Herkunft eines Films oder dessen Produktionsbudget keine Rolle. Es geht immer um Qualität. Dass er damit auch 2015 genau richtig liegt, zeigt der zweite Teil des großen OffBlogger-Interviews.

Frage: Wie seid ihr an die Zusammenstellung des Programms gegangen?

Torsten Neumann: Wir möchten uns immer den ungewöhnlichen Blick bewahren. Filme, die wir zeigen wollen, sollen eben nicht aus der Perspektive gedreht sein, aus der das Thema zuvor schon zigmal gezeigt wurde. Ich finde es irrsinnig wichtig, sich an einem solchen Grundsatz zu orientieren.

Die Retrospektive ist George Armitage gewidmet. Wie seid ihr auf ihn gekommen? Er ist ja nicht der klassische Independent-Regisseur …

Weiterlesen